Haus Freudenstein

Zum Hof des Hans von der Linde gehörten die Grundstücke Hof des Kilian Steinmetz (heute nicht mehr vorhanden), Hof des Johannes Hucke (heute Heyner) und Hof des Andreas Brior (heute Freudenstein).

Dieses Anwesen gehörte 1548 zu dem Hof des  Hans von der Linden, der 5 Hufen vom Hospital zu Lehen hatte.

  •  Hans von der Linden und Treina, geb. Wackerbarth, Michel W. Tochter
  • Curt Hane zahlt 8 Gulden 9 Albus zu trockenem Weinkauf für 5 Hufen.

Um 1600 hat Hans Möller aus Gudensberg den Hof inne. Er hat dort noch Land, das er nach und nach verkauft. Ab 1628 wird sein Schwiegersohn Hermann Hucke genannt. Hans Möller verfügt in einem Vertrag von 1642, dass die fünf Hufen des Hofes wie folgt geteilt werden: Zwei Hufen bekommen  Hermann Hucken Kinder aus der 1. Ehe: Elisabeth, Johannes und Henrich; zwei Hufen die Kinder  aus etwaiger 2. Ehe und  1 Hufe behält er für seinen Auszug, die später auch den Kindern 1. Ehe zufällt.

  • Hermann Hucke und Anna geb. Möller

Ca. 1645  2. Ehe Hermann Hucke und Kunigunde NN. Diese heiratet 1661 Daniel Schmitt

Elisabeth Alheid, geb. Hucke, bekommt bei der Teilung 1 Hufe Land und einen Teil des Hofes       

1650   Hans Alheid aus Gleichen und Elisabeth geb. Hucke

  • Andreas Brior (Prior) und Elisabeth, Hans Alheids Ww.
  • Johann Hermann Prior und Anna Catharina geb. Steinmetz aus   Haddamar
  • Henrich Prior und Anna Elisabeth geb. Bachmann aus Haddamar

1738 – 46 Acker Land 3 Pferde, 3 Kühe u. 2 Schweine

  • Conrad Prior, Joh. Hermann Priors Sohn

1769  Johann Adam Prior und Anna Catharina, geb. Prior

1790  Cyriacus Wagner, Teilnehmer am amerik. Freiheitskrieg und Wirth und Anna Elisabeth, geb. Leonhard, durch Kauf

1815   Andreas Freudenstein aus Metze und Anna Elisabeth geb. Schreiber durch Kauf

1849    Adam Freudenstein und Anna Elisabeth geb. Damm

  • Johann George Freudenstein und Anna Catharina geb. Schmincke aus Dissen 1888 – 10,06 ha

1913    Johann Adam Freudenstein und Anna Catharina geb. Wagner

1956   Kurt Freudenstein. der Neffe und Elfriede geb. Küchmann aus Niedervorschütz

1995   Gerd Freudenstein

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *